Euronews (Arabic): Marokko sagt die Teilnahme an einem Treffen arabischer Informationsminister der Jemen-Koalition in Jeddah ab, nachdem Saudi-Arabien gegen die Bewerbung Marokkos um die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2026 gestimmt hatte.

„Obwohl in der Erklärung nicht näher darauf eingegangen wurde, warum das Königreich Marokko nicht am Treffen teilnehmen wird, sehen das viele als Teil einer ersten Reaktion auf Saudi-Arabiens Abstimmung gegen Marokkos Bewerbung um die Ausrichtung der Weltmeisterschaft.“

„Saudi-Arabien und mehrere seiner arabischen Verbündeten, darunter die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait, Bahrain und Jordanien, hatten allesamt die gemeinsame Bewerbung der Länder Kanada, Mexiko und USA unterstützt. Innerhalb der Arabischen Welt wurde dieses Abstimmungsverhalten als ‚Verrat‘ gegenüber Marokko empfunden und führte zu empörten Reaktionen.“

Quelle:

http://arabic.euronews.com/2018/06/15/morocco-boycotts-meeting-in-saudi-arabia


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.